FAQ

1. Wie läuft ein Shooting ab?

Wenn dir meine Preise zusagen, besprechen wir zuerst deine Vorstellungen und Wünsche telefonisch. Aufgrund unseres Gesprächs, schickst du mir einige deiner Kleiderauswahl als Foto zu und ich begebe mich auf die Suche nach der passenden Location, die zu dir passt. Wenn du dir jemanden für Haare und Makeup wünschst, fragen wir eine passende an. Preise für die Maske kommen dann allerdings noch hinzu. Zusammen legen wir anschließend einen Shootingtag fest. Nach dem Shooting erhältst du von mir alle Fotos zur Ansicht in kleinerer Auflösung. Von dieser Auswahl suchst du dir die zuvor festgelegte Bildanzahl aus, die ich optimiere. Am Ende erhältst du die Fotos als JPG via Downloadlink in voller Auflösung (300 dpi für Print) und in reduzierter Auflösung (72 dpi fürs WEB).

2. Wie und wann erfolgt die Bezahlung?

Du erhältst von mir nach Auftragsende eine Rechnung. Die Bezahlung erfolgt per Überweisung.

3. Wie lange dauert es, bis ich die bearbeiteten Fotos erhalte?

Die Voransicht der Bilder erhältst du schon einen Tag nach unserem Shooting. Nachdem du mir die Bildnummern, die du möchtest, mitgeteilt hast, erhältst du die fertig bearbeiteten Fotos nach wenigen Tagen als Downloadlink zugesendet. Je nach Anzahl der Fotos und Bearbeitungsgrad kann sich die Dauer etwas verlängern.

4. Ich hätte richtig Lust auf ein Themenshooting; z.B. im Film noir Style. Wie sieht es da preislich aus?

Bei solchen Themenshootings spielt neben unserer Zusammenarbeit auch die Location / das Styling und somit die ganze Atmosphäre am Set eine tragende Rolle. Je authentischer das Setting und die Kostüme sind, desto höher können auch die Preise für die Mietgebühren sein. Frage mich da einfach an und wir besprechen dein Budget.

5. Kann ich mit den fertigen Fotos machen, was ich will?

Nein. Ich (Urheber) übertrage dir das Nutzungsrecht für die digitalisierten und fertig bearbeiteten Auswahlbilder für
jegliche Eigenwerbung, auch kommerziell (Website, Kataloge, Prints für Bewerbungszwecke, Imagekampagnene etc.), wo
kein Nutzungshonorar gezahlt wird. Eine Übertragung und Einräumung der Nutzungsrechte an Dritte, z.B. Redaktionen
eines Verlages, wo ein Nutzungshonorar fällig wird, bedarf der Verhandlung mit mir.

6. Muss ich dich als Urheberin nennen?

Ja. Ich bitte dich, daran zu denken, dass mein Name bei jeglicher Nutzung unter die Bilder gesetzt wird.

7. Kann ich von dir die RAW-Dateien bekommen?

Nein, RAW-Dateien werden von mir nicht herausgegeben.